Das Highlight dieses Gemäldes müsste der geschwungene Vorhang sein, der sofort Ihren Fokus einfängt. Es dominiert die untere Hälfte der Leinwand, mit leuchtenden Gelbtönen und gestickten Akzenten in Schwarz und Weiß. Einer ihrer Füße kommt gerade darunter hervor. Der Stuhl, auf dem sie sitzt, ist ebenfalls wunderschön verarbeitet, mit genügend Licht, damit wir ihn sehen können.

Es scheint ein dunkelrotes Material zu geben, das den Stuhl bedeckt, scheinbar eine weiche Oberfläche, auf der man besonders bequem sitzen kann. Es gibt auch einige Schriftzüge in den Teil des Stuhls, wo das Holz freiliegt. Ihr Kleid hängt tief und gibt ein Dekolleté preis. Mary sieht besonders besorgt aus, ihre linke Hand ist verzweifelt ausgestreckt. Ihre Augen treten hervor und ihre Wangen sind besonders rot.

Ihre rechte Hand bedeckt ihre Brust, vielleicht deutete das darauf hin, dass sie unter Schock oder tiefer Traurigkeit litt. Diese ikonische Figur tauchte mehrmals in Gentileschis Karriere auf und sie war jemand, der es liebte, sich in ihrer Arbeit auf weibliche Ikonen zu konzentrieren und vielleicht manchmal ihr eigenes Leben mit ihrem zu verbinden.

Diese Figur ist offensichtlich in einer Reihe von Karrieren aus der Renaissance- und Barockzeit aufgetaucht, aber Künstlerinnen waren immer in der Lage, eine andere Perspektive hinzuzufügen, die viele Sammler interessieren würde, die nach neuen Ideen und Techniken suchten, um sie ihren Sammlungen hinzuzufügen. Sie wird immer eine wahre Ikone für Feministinnen bleiben und auch eine der berühmtesten Künstlerinnenaller Zeiten, eine Nische, die allmählich die Aufmerksamkeit erhält, die sie verdient.

In den letzten Jahren wurden gemeinsame Anstrengungen unternommen, um mehr dieser Frauen in Ausstellungen und Dauerausstellungen zu präsentieren, um den Besuchern eine vielfältigere Auswahl an Arbeiten zu bieten. Heutzutage ist es sehr schwierig, ständige Sammlungen schnell zu ändern, da die Werke der meisten berühmten Künstler gesperrt und nicht zum Verkauf angeboten werden, was Ausstellungen von Leihgaben zu einer sinnvolleren Option macht.

Als Speerspitze der Künstlerinnen aus traditionelleren künstlerischen Perioden waren Gentileschis Gemälde aufgrund dieser Veränderungen am gefragtesten, aber das macht es schwierig, umfangreiche Ausstellungen ihrer Arbeit zusammenzustellen.

Dieses Gemälde von 1616-1618 befindet sich im Palazzo Pitti, Florenz. Der Künstler schuf auch die büßende Magdalena. Ihr Fokus auf den weiblichen Körper und Geist wurde direkt von ihrem eigenen Geschlecht beeinflusst und sie konnte eine neue Perspektive auf Themen bringen, die zuvor in der Renaissance und im Barock behandelt worden waren. Ihre Fähigkeit, sich direkt mit dem Geist jeder Figur zu verbinden und dann Emotionen auf einem Niveau zu vermitteln, das kein anderer Künstler erreicht hatte, machte sie sofort einzigartig.

Ihre technischen Fähigkeiten waren ebenfalls unübertroffen und machten sogar ihrem Vater Angst mit der Geschwindigkeit, mit der sie sich als Teenager entwickelte. Einige ihrer früheren Arbeiten wurden aufgrund der künstlerischen Reife, die sie von klein auf mitbrachte, tatsächlich fälschlicherweise Orazio zugeschrieben, darunter das Gemälde, das hier vor uns liegt. Sie arbeitete manchmal mit anderen Künstlern zusammen und stellte verschiedene Elemente zusammen, auf die sich jeder spezialisierte, wie zum Beispiel Landschaften oder Porträts. Letztendlich würde diese Künstlerin den Wunsch haben, jeden einzelnen Teil der Szene zu vervollständigen und letztendlich ihre Fähigkeiten zu entwickeln, um dazu in der Lage zu sein.

Der Palazzo Pitti in Florenz ist ein herausragender Veranstaltungsort, der sich auf einem weitläufigen Gelände befindet, das in den letzten Jahrhunderten entwickelt und erweitert wurde. Die Galerie enthält eine Reihe von Räumen, die mit einigen der wichtigsten Kunstwerke der europäischen Geschichte geschmückt sind, mit besonderem Schwerpunkt auf Renaissance und Barock. Hier finden Sie zum Beispiel eine Reihe von Antonio Canova-Skulpturen sowie eine Reihe von Tizian-Gemälden, alle im Venussaal. Im Saal des Saturn werden Sie einige herausragende Gemälde von Raphael entdecken, wie eine Madonna des Stuhls und ein Porträt von Kardinal Inghirami.

Darüber hinaus gibt es auch Werke von Peter Paul Rubens, Andrea del Sarto und Caravaggio ( Sleeping Cupid ,Fra Antonio Martelli ). Florenz wird von vielen als die wichtigste Stadt im Bauwesen der Renaissance angesehen, und daher ist es wichtig, dass die Region weiterhin so gut von Institutionen wie dieser bedient wird, die auch über ein beeindruckendes architektonisches Design und blühende Gärten verfügen, um ein wahrhaftiges Angebot zu machen abgerundetes und tiefes Erlebnis für seine vielen tausend Besucher jedes Jahr.